Grundrechte in Deutschland- Ein Kalender 2019

grundrechte in deutschland ein kalender 2019
Mehrwert für die Gesellschaft

- Welches gesellschaftliche Problem möchtet Ihr lösen?
Derzeit besuchen unseren Verein Kinder und Jugendliche mit verschiedenen kulturellen Hintergründen. Eines unserer Vereinsziele ist das friedliche Zusammenleben miteinander. Dazu gehört auch, sich und seine Umwelt kennenzulernen und zu respektieren. Die Grundrechte bilden ein gemeinsames rechtsmoralisches Fundament, das Ordnung und Sicherheit garantiert. So sichern sie auch den respektvollen Umgang miteinander. Die Grundrechte schützen den Freiheitsraum jedes Einzelnen. Sie sind in den Artikeln 1 bis 19 des deutschen Grundgesetzes festgelegt - aber auch in Urteilen des Bundesverfassungsgerichts oder in der Europäischen Grundrechtecharta. Es gibt leider immer noch Länder, in denen zum Beispiel Meinungs- und Pressefreiheit nicht gelten. In der heutigen Zeit ist es wichtig, zu betonen, dass diese Rechte für alle Menschen gelten sollten, und zwar unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Aussehen, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrem Geschlecht oder ihren politischen Anschauungen. Viele Bürger*innen, Flüchtlinge, aber auch Menschen mit Migrationshintergrund kennen die einzelnen Grundrechte in Deutschland nicht. Die kreative Umsetzung durch Kinder und Jugendliche ermöglicht jedem nonverbal die einzelnen Rechte besser zu verstehen. Wir möchten mit 24 Kindern die Grundrechte bearbeiten, diese anhand von Bildern erklären und leichter verständlich machen. Wichtig ist für uns, dass auch die Kinder und Jugendlichen, die an dem Projekt teilnehmen, sich mit den Grundrechten auseinandersetzen. Der Kalender soll auch die interkulturellen Feiertage enthalten.
- Was bietet Ihr an, um das gesellschaftliche Miteinander positiv zu fördern?
Folgende Ziele möchten wir erreichen: Die öffentliche Ausstellung dieser Kalender soll zum Nachdenken anregen und uns auf die Inhalte und die Bedeutung unserer Grundrechte aufmerksam machen. Den Menschen, die die deutsche Sprache nicht beherrschen, werden bildnerisch die Grundrechte erklärt. Auch Kinder haben die Möglichkeit, durch Bilder die Grundrechte besser zu verstehen. Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund soll die Möglichkeit geboten werden, sich mit den Grundrechten in Deutschland auseinanderzusetzen. Der kreative Gestaltungswille der teilnehmenden Kinder wird dabei gefördert. Aufbauend auf das Projekt "interkultureller Kalender 2017 " möchten wir unsere Erfahrungen nutzen und die interkulturellen Feiertage mit auf den Kalender nehmen. Somit hat jeder die Möglichkeit, die interkulturellen Feiertage im Jahreskalender kennenzulernen. Auch sollen zusätzlich alle wichtigen Tage, die für die einzelnen Grundrechte stehen, mit im Kalender aufgenommen werden.
- Warum seid Ihr so wichtig für eure Gesellschaft?
Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Erziehung, von Kunst und Kultur, der Bildung, des Völkerverständigungsgedankens, des friedlichen Zusammenlebens zwischen allen Religionen und Förderung deren jeweiliger religiöser Lebensweise. Die Förderung des Dialoges zwischen Menschen verschiedener Kulturen, Religionen und Nationalitäten soll dem Abbau von Vorurteilen und Intoleranz dienen. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Förderung der interreligiösen und interkulturellen Friedens-, Bildungs- und Familienarbeit.
- Welche Zielgruppen werden durch das Projekt erreicht?
Kinder und Jugendliche, die breite Öffentlichkeit

Ehrenamtlicher Einsatz

- Wie viele Ehrenamtliche haben mitgewirkt?
3
- Welche Altersgruppen sind unter Euren Ehrenamtlichen vertreten:
über 30 Jahren

Kooperation

- Welche Kooperationspartner haben das Projekt unterstützt?
bekannte Künstler im Landkreis, Stadt Weingarten, Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben
Projektfinanzierung
- Wie wurde das Projekt finanziert?
Staatliche Fördermittel

Nachhaltigkeit

- Ist es etwas Einmaliges?
nein
- Was wünscht/plant Ihr, damit das Projekt noch effektiver/besser wird?
Der Kalender hängt in vielen Schulen und öffentlichen Einrichtung, von denen wir viele positive Rückmeldungen bekommen haben. Wir würden bei der Umsetzung nichts ändern.

Wirkungsgrad (Social Impact)

- Welchen positiven Einfluss hatte es auf die Gesellschaft?
Diverse Erfahrungen, die wir aus dem Projekt "interkultureller Kalender 2019 " sammeln konnten, haben gezeigt, dass die Kinder, die am Projekt teilgenommen haben, viel Wissen mitgenommen haben und die Lernbereitschaft und das Interesse durch die kreative Umsetzung einen großen Fortschritt machten. Die Besucher waren von der detaillierten Ausarbeitung und Darstellung des Kalenders fasziniert, der auf Anfrage nochmals in Druck gegeben werden musste. Viele positive Rückmeldungen sind von der Öffentlichkeit gekommen und die Nachfrage am Kalender war sehr groß. Durch dieses Projekt wurde unserem Verein eine Vernetzung und Kooperation mit anderen Organisationen ermöglicht, was sich sehr positiv auf Vereinsmitglieder mit Migrationshintergrund ausgewirkt hat.
- Welchen positiven Einfluss hatte es auf die Organisatoren/Ehrenamtlichen?
Bessere Vernetzung mit Akteuren in der Stadtgesellschaft

zusätzliche Informationen

2

851