Bildungs- und Jobmesse

bildungs und jobmesse
Mehrwert für die Gesellschaft

- Welches gesellschaftliche Problem möchtet Ihr lösen?
Wir möchten unseren Kindern und Jugendlichen eine Orientierung in der Gesellschaft und im Arbeitsmarkt mitgeben. Viele kennen oft die Möglichkeiten nicht, die sich ihnen bieten. Hier stoßen wir ein Fenster auf.
- Was bietet Ihr an, um das gesellschaftliche Miteinander positiv zu fördern?
Wir veranstalten unsere Jobmesse und bringen Menschen aus allen Bereichen des Lebens mit allen kulturellen Hintergründen zusammen.
- Warum seid Ihr so wichtig für eure Gesellschaft?
Wir sind eine Privatschule in freier Trägerschaft.
- Welche Zielgruppen werden durch das Projekt erreicht?
Jugendliche jeglicher Herkunft von 11-20 Jahren. Aber jeder ist auf unserer Messe willkommen, auch die Nachbarn.

Ehrenamtlicher Einsatz

- Wie viele Ehrenamtliche haben mitgewirkt?
Ich mache das meiste selbst. Je näher aber die Messe kommt, umso mehr brauche ich Kollegen, die mir in ihrer Freizeit helfen – insgesamt etwa 10 Menschen.
- Welche Altersgruppen sind unter Euren Ehrenamtlichen vertreten:
von 18-30 Jahren, über 30 Jahren

Kooperation

- Welche Kooperationspartner haben das Projekt unterstützt?
Die Aussteller auf der Messe und in diesem Jahr besonders die Mobile Jugendarbeit vom Stadtteil Hallschlag
Projektfinanzierung
- Wie wurde das Projekt finanziert?
durch Eigenfinanzierung und Spenden

Nachhaltigkeit

- Ist es etwas Einmaliges?
nein
- Was wünscht/plant Ihr, damit das Projekt noch effektiver/besser wird?
Bessere Werbung mit höherer Reichweite.

Wirkungsgrad (Social Impact)

- Welchen positiven Einfluss hatte es auf die Gesellschaft?
Es hat Menschen zusammengebracht und einen Weg aufgezeigt.
- Welchen positiven Einfluss hatte es auf die Organisatoren/Ehrenamtlichen?
Mein Leben wurde enorm bereichert. Ich liebe es, wenn ich mit vielen Menschen in Kontakt komme.

zusätzliche Informationen

5

827